Mai 2022

Der Exit!-Lesekreis in HH zur Wert-Abspaltungskritik trifft sich wöchentlich, und zwar jeden Donnerstag um 19h.

Wir freuen uns ganz besonders wieder im Centro Sociale, Raum „Büro“ lesen und diskutieren zu können. Weiterhin hybrid, Einwahldaten auf Anfrage.

Der Krieg in der Ukraine beschäftigt auch uns. Wir konstatieren eine gesellschaftliche Dynamik, die nur mehr eine bipolare Reaktion (auf gleichwohl unterschiedlichen Ebenen) ermöglicht und uns zwingt, „Position zu beziehen“. Ein Phänomen, welches sich uE bereits in der Pandemie – insbesondere im Verhältnis zu dieser selbst – im zunehmenden Maße abgezeichnet hat und eine komplexe, differenzierte Betrachtung kaum noch ermöglicht. Dies nicht zuletzt, da wir Teil der Verhältnisse sind und von den Verwerfungen unmittelbar erfasst und zunehmend affiziert werden.

Als Hintergrund für unsere Diskussion ziehen wir die beiden Offenen Briefe in EMMA (gegen) und ZEIT (für) bezüglich Waffenlieferungen an die Ukraine adressiert an Bundeskanzler Olaf Scholz heran. Ergänzend dazu und stellvertretend für viele andere den Artikel Amerika treibt Europa in einen Atomkrieg von Oscar Lafontaine, das Gespräch mit Harald Welzer Die Gewaltlogik unterbrechen zum Offenen Brief in der Emma, den dieser mit verfaßt hat und zuletzt den Text Selbstbestimmung und der Krieg in der Ukraine von Taras Bilous.

Kontakt: kontakt [at] exit-lesekreis-hh.de